Eine Behandlung von chromosomalen Störungen bei den Eltern ist nicht möglich. Man kann lediglich versuchen im Rahmen einer humangenetischen Beratung eine Einschätzung des individuellen Risikos für weitere Fehlgeburten zu bekommen und das Risiko für Erkrankungen beim Kind zu ermessen.

Grundsätzlich ist es möglich, durch eine sogenannte Präimplantationsdiagnostik bei einem Embryo Erbkrankheiten und numerische Fehlverteilungen der Chromosomen auszuschließen. Dies ist jedoch nur in Verbindung mit einer künstlichen Befruchtung möglich und in Deutschland verboten.

In Deutschland erlaubt ist die genetische Untersuchung der Eizelle vor der Befruchtung. Die sogenannte Polkörperchendiagnostik kann jedoch lediglich Veränderungen im mütterlichen Erbgut ausfindig machen.

 

One Response to Therapie

  1. Stefanie sagt:

    Falls bei einer genetischen Ursachen, sprich eine Verschiebung der Chromsosomen bei den Elternteilen, bzw. bei nur einem Elternteil vorliegt, können beide zusammen keine Kinder auf natürlichen Weg bekommen? Ich frage, da ich bereits 2 Windeier hintereinander hatte und nun zu einer genetischen Blutabnahme gehen soll.
    Bin verzweifelt.
    Danke für Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.