Es ist auch wichtig, dass der Arzt über weitere Faktoren informiert wird, die den Verlauf einer Schwangerschaft negativ beeinflussen können.

Risiken am Arbeitsplatz (Giftstoffe) oder der häuslichen Umgebung (Giftstoffe, Infektionsrisiken durch Haustiere) sollten bekannt sein und ggf. ausgeschlossen werden. Die Medikamenteneinnahme sollte bereits Bestandteil der Erhebung der Krankengeschichte sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.